Tafelgedanke

>>  Tafelgedanke     >>  Tafelgrundsätze     >>  Satzung


Auch in Waiblingen haben nicht alle Menschen ihr tägliches Brot – und doch gibt es immer noch Lebensmittel im Überfluss. Die Waiblinger Tafel – eine von rd. 850 Tafeln bundesweit – bemüht sich hier um einen Ausgleich. Das Ziel der Tafeln ist, qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden, aufzubereiten und an die Menschen zu verteilen, die sich eine ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln nicht leisten können.

Supermärkte, Landwirte, Bäckereien, aber auch der Lions- Club Waiblingen und eine große Anzahl von Firmen aus dem Waiblinger Umland unterstützen diese Idee und haben maßgeblich Anteil daran, dass die Waiblinger Tafel nun schon seit 5 Jahren dazu beitragen kann, bedürftigen Mitbürgern den Alltag zu erleichtern. Rund 70 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen engagieren sich in der Waiblinger Tafel. Fahrer und Beifahrer sorgen dafür, dass die Lebensmittel abgeholt werden; gut eingespielte Teams kümmern sich um die Aufbereitung. Auch beim Einkauf werden unsere Kunden von freundlichen und kompetenten Mitarbeiterinnen/ Mitarbeitern unterstützt, die auch immer ein offenes Ohr für die Probleme des Alltags haben. Das Motto der Tafeln, „Jeder gibt, was er kann“, wird so erfolgreich umgesetzt.